Last reviews

By Lisa Marie N. (Augsburg, Germany) on 07 Dez. 2021 :

(5/5) 

Product rated : "Hakhoning" Zitrone Ehrlich gesagt kann ich es...

By Lisa Marie N. (Augsburg, Germany) on 07 Dez. 2021 :

(5/5) 

Product rated : "Hakhoning" Zimt Ehrlich gesagt kann ich es...















Proteine für Bienen 

Bienen sind fleißige Insekten, die von Natur aus Nahrung suchen, um ihr Volk im Bienenstock oder Korb zu ernähren und einen Wintervorrat in Form von Honig anzulegen. Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Ernährung sind Proteine, die sie für das Brutnest benötigen, um Larven wachsen zu lassen. Proteine findet man unter anderem im Blütenstaub von Blumen. Ausreichend Proteine gewährleisten gesunde Bienen. Bei zu geringem Proteingehalt sinkt die Widerstandsfähigkeit der Bienen, was zu einem schwächeren Bienenstock führen kann. Das Zufüttern von zusätzlichem Proteine mit Vitaminen ist daher wichtig, wenn der Bienenstock geschwächt ist oder das Angebot natürlicher Proteine über Blütenstaub minimal ist. Das Zufüttern wird den Bienenstock schnell stärken.

Anzeigen von 1 - 16 oder 16 Elemente
Anzeigen von 1 - 16 oder 16 Elemente

Was kann man bei Pollenmangel tun?

Bienen haben manchmal Schwierigkeiten, ausreichend Proteine zu finden, insbesondere in den Wintermonaten oder wenn es in der Umgebung wenig Blumen gibt. Um den Bienen zu helfen, ist es möglich, spezielle Nahrung zu geben, die reich an Proteinen ist, wie zum Beispiel unseren BeeBoost® Proteine Zuckerteig oder ein Superproteine Patty. Wir bieten eine breite Palette an verschiedenen Arten von Bienenfutter in festen, weicheren und sogar pulverförmigen Substanzen an. Ein äußerst praktischer Pollenersatz ist unsere ApiPollen Eiweißfutter. Dieses Produkt ist in einer 7 kg und in einer 2 kg Verpackung erhältlich und ist vergleichbar mit BeeFeed und Ultrabee. ApiPollen kann als Pulver verabreicht oder mit Zucker gemischt werden, um selbst Proteineteig herzustellen.

Durch das selbständige Pflanzen und Säen von Blumen und Kräutern können Sie den Bienen ebenfalls helfen. Dadurch können Sie sicherstellen, dass ausreichend Nahrung für die Bienen vorhanden ist, besonders wenn Sie Blumen wählen, die reich an Nektar und Pollen sind, wie Lavendel, Oregano oder Katzenminze, sowie viele andere Pflanzen und Kräuter mit unterschiedlichen Blühzeiten.

Warum sind Proteine für Bienen so wichtig?

Proteine sind für Bienen wichtig, um gesund zu bleiben, damit sie ihre Aufgaben im Volk gut erfüllen können. Die Proteine sind notwendig für die Ernährung der Larven, damit sie sich entwickeln und wachsen können, sowie für das Vittelogenin (ein sehr wichtiges Eiweiß im Blut der Bienen). Bienen sind fleißige Insekten, die von Natur aus Nahrung suchen, um ihr Volk zu ernähren. Ein Mangel an Proteinen oder anderen wichtigen Nährstoffen kann zu Problemen bei Wachstum und Vermehrung neuer Bienen führen und sogar zum Tod des Volkes führen. Es ist daher wichtig, den Bienen ausreichend Proteine zu geben, um ihr Überleben und ihre Fortpflanzung zu unterstützen.


Frequently asked questions

  • Warum sind Proteine wichtig für Honigbienen?

    Proteine sind wichtig für Honigbienen, da sie verwendet werden, um Enzyme zu produzieren, die für den Stoffwechsel der Bienen notwendig sind. Sie spielen auch eine entscheidende Rolle für das Wachstum und die Entwicklung der jungen Larven.

  • Woher bekommen die Honigbienen ihre Proteine?

    Honigbienen beziehen ihre Proteine hauptsächlich aus dem Pollen von Blumen. Der Pollen enthält eine hohe Konzentration an Proteinen, Vitaminen und Mineralien, die die Bienen brauchen, um gesund zu bleiben.

  • Was passiert, wenn Honigbienen nicht genug Proteine bekommen?

    Wenn Honigbienen nicht genügend Proteine erhalten, kann dies zu einer Wachstumsverzögerung bei den Larven und einer geringeren Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten führen. Dies kann auch zu einer geringeren Produktivität des gesamten Bienenstocks führen.

Menü

Einloggen & mehr