Last reviews

By Lisa Marie N. (Augsburg, Germany) on 07 Dez. 2021 :

(5/5) 

Product rated : "Hakhoning" Zitrone Ehrlich gesagt kann ich es...

By Lisa Marie N. (Augsburg, Germany) on 07 Dez. 2021 :

(5/5) 

Product rated : "Hakhoning" Zimt Ehrlich gesagt kann ich es...















Absperrgitter für die Beute 

Das Absperrgitter ist ein Gitter, durch das die Königin nicht hindurch kann. Dadurch kann das Bienenvolk gemanagt werden. Es kann beispielsweise verwendet werden, um zu verhindern, dass eine Königin in den Honigraum geht. Dadurch legt die Königin keine Eier im Honigraum ab, und der Honig kann geerntet werden. Durch die Verwendung eines Absperrgitters kann die Königin gezwungen werden, sich in einem bestimmten Teil der Beute aufzuhalten. Wenn Sie beispielsweise die untere Brutzarge entfernen möchten, um sie zu reinigen oder um Rähmchen mit Ihren Mittelwände verjüngen wollen kann ein Absperrgitter verwendet werden. So stellen Sie sicher, dass die Königin in der oberen Brutzarge bleibt. Normalerweise können Sie die Königin auch durch das Einblasen von Rauch mit einem Smoker für Bienen in die Flugöffnung nach oben locken. Dann können Sie das Absperrgitter auf die untere Zarge legen und die obere Zarge wieder aufsetzen. Wenn alles richtig gemacht wurde, wird so verhindert, dass die Königin in die untere Zarge gelangt. Nach einigen Tagen überprüfen Sie, ob sich Eier in der unteren Zarge befinden. Wenn dies nicht der Fall ist, befindet sich die Königin über dem Gitter, in der oberen Brutzarge. Wenn alle Brut in der unteren Kiste geschlüpft ist, können Sie diese entfernen und / oder die Mittelwände ersetzen.

Anzeigen von 1 - 21 oder 21 Elemente
Anzeigen von 1 - 21 oder 21 Elemente

Welche Größe von Absperrgitter sollte ich verwenden?

Beim Kauf eines Absperrgitters sind mehrere Dinge wichtig. Das Allerwichtigste ist die Größe der von Ihnen verwendeten Beute. Wenn Sie eine Dadant US Beute haben, benötigen Sie ein Absperrgitter, das auch auf die Dadant US Beute passt. Und wenn Sie eine Warre Beute haben, sollten Sie sich für ein Gitter entscheiden, das auf eine Warre Beute passt. Der Unterschied zwischen diesen Gittern besteht nur in der Größe. Das Gitter für den Dadant US Beute ist beispielsweise etwa 50 cm x 50 cm groß, während das Gitter für die Warre Beute etwa 35 cm x 35 cm groß ist.

Aus welchen Materialien sind Absperrgitter hergestellt?

Es gibt noch weitere Unterschiede zwischen Absperrgittern, beispielsweise das Material, aus dem sie hergestellt sind. Die folgenden Materialien sind häufig verfügbar und haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. Am häufigsten wird ein verzinktes Stahl- oder rostfreies Stahl (RVS) Absperrgitter verwendet. Dies ist ein Stabgitter, durch das Arbeiterbienen leicht hindurchkommen können, die Königin jedoch nicht, da sie größer ist. Der Nachteil eines solchen Gitters könnte sein, dass - wenn ein Stab verbogen ist – Sie ihn oft nicht mehr gerade bekommen und die Königin hindurchrutschen kann.

Ein anderes beliebtes Material ist Kunststoff. Der Vorteil eines Kunststoff Absperrgitters ist, dass es leicht ist, kostengünstig und oft in verschiedenen Dicken erhältlich ist. Außerdem können Sie die Stäbe nicht verbiegen und es gibt auch keinen Wärmeverlust, ideal also für Anfänger*innen.

Eine andere Alternative ist ein Aluminiumgitter. Dies ist oft ein sehr dünnes Gitter, das aus einem Aluminiumblech gestanzt ist. Dies ist auch gleich der Vorteil, es liegt nicht sichtbar im Bienenstock zwischen den Zargen und es gibt kaum Wärmeverlust, da es so dünn ist und kaum Kontakt zur Außenluft hat. Schließlich gibt es noch das hölzerne Absperrgitter. Dies ist ein schönes Gitter, das gut funktioniert und eine geringe Umweltbelastung hat. Wenn es nicht mehr benötigt wird oder letztendlich verschlissen ist, kann es einfach auf den Komposthaufen oder in den Ofen geworfen werden.

Der Vorteil von Metallgittern, Aluminiumgittern und Edelstahlgittern ist, dass sie alle mit einem Brenner gereinigt werden können. Dies geht schnell und einfach. Durch das erhitzte Gitter schmilzt das Wachs und das Gitter wird sauber. Außerdem desinfizieren Sie es durch die Hitze. Aber Sie können auch einen Reinigungskratzer verwenden. Diese diese sind für Stahl- und / oder Kunststoffgitter erhältlich.

Wie wähle ich das richtige Absperrgitter aus?

Zuerst wählen Sie aus, für welche Größe von Beute Sie das Absperrgitter verwenden möchten. Zum Beispiel für die Mini Plus Beute. Wenn Sie diese Wahl getroffen haben, wissen Sie, welche Größe Sie benötigen. Anhand dieser Wahl können Sie prüfen, aus welchen Materialien das Absperrgitter erhältlich ist. Sie können dann beispielsweise ein verzinktes Absperrgitter oder ein Absperrgitter aus Kunststoff auswählen. Beim Kauf sollten Sie also besonders auf die Größe und das gewünschte Material achten.

Wann legt man ein Absperrgitter ein?

Ein Absperrgitter wird hauptsächlich bei der Honigernte verwendet. Wenn Sie ein starkes Volk in einem oder zwei Brutzargen haben und Honig ernten möchten, legen Sie das Gitter auf die Brutzargen und oben auf das Gitter die Honigzarge. So kann die Königin nicht in die Honigzarge gelangen, und Sie halten den Honig frei von Eiern und Larven. Das Absperrgitter verhindert nämlich, dass die Königin Eier in der Honigzarge legt. Dadurch können Sie die Honigwaben schön schleudern ohne Verunreinigungen.


Frequently asked questions

  • Was ist der Zweck eines Absperrgitters in einem Bienenkasten?

    Das Absperrgitter beschränkt die Bewegungsfreiheit der Königin im Bienenstock. Durch das Gitter kann sie nicht in bestimmte Teile des Stocks gelangen, um Eier zu legen. Dies verhindert das Legen von Eiern in der Honigzarge was sich auf die Honigernte auswirken kann. Es ist auch hilfreich bei Reinigungs- oder Rahmenwechselarbeiten.

  • Woher weiß ich, welche Größe das Absperrgitter haben muss?

    Die Größe des Absperrgitters hängt von Ihrer Beute ab. Messen Sie die Außenmaße der Zarge, damit das Gitter ordentlich auf den Rändern der Brutzarge aufliegt oder direkt auf den Rähmchen. Wähle Sie die passende Größe für Ihre Beute und Ihren Vorlieben aus, direkt auf die Rähmchen oder auf den äußeren Rand der Zarge.

  • Aus welchen verschiedenen Materialien können Absperrgitter für Bienen hergestellt werden?

    Absperrgitter können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden wie verzinkter Stahl, Edelstahl, Kunststoff, Aluminium und auch aus Holz. Jedes Material der Absperrgitter hat seine Vor- und Nachteile. Stahlgitter zum Beispiel sind langlebig und leicht zu reinigen. Im Gegensatz dazu sind Absperr gitter aus Kunststoff ist leicht und billig in der Anschaffung.

  • Wie wähle ich das richtige Absperrgitter für meinen Beute aus?

    Bei der Auswahl eines Absperrgitters bestimmen Sie zunächst die Größe Ihrer Beute. Sobald Sie die Abmessungen kennen, können Sie sehen welche Materialien in dieser Größe verfügbar sind. Dann können Sie das Material auswählen, das am besten zu Ihren Bedürfnissen und Vorlieben passt.

  • Wann ist der beste Zeitpunkt für den Einbau eines Absperrgitters?

    Ein Absperrgitter wird in der Regel mit Blick auf die Honigernte platziert. Das Rost verhindert das Legen von Eiern in der Honigzarge. Setzen Sie es auf die Brutzarge mit einer Honigzarge darüber. So bleibt der Honig frei von Eiern und Larven, für saubere Honigwaben beim Schleudern.

  • Gibt es auch Nachteile bei der Verwendung eines Absperrgitters?

    Einige Imker*innen sind der Meinung, dass Absperrgitter die Bewegungen der Arbeiterbienen einschränken. Drohnen können nicht durch die Roste hindurch, was zu ihrem Tod führen kann, wenn sie eingeschlossen sind. Normalerweise sollten Drohnen aufgrund der leeren Honigzarge über den Brutzargen nicht in der Honigzarge sein.

  • Wie wird ein Absperrgitter in einer Beute angebracht?

    Ein Absperrgitter wird normalerweise zwischen der Brutzarge (wo die Königin Eier legt) und den Honigzargen platziert. Es ist so konzipiert, dass es Öffnungen hat, die groß genug für Arbeitsbienen sind, um hindurch zu gelangen, aber zu klein für die größere Königin.

  • Kann ein Absperrgitter in allen Arten von Beuten verwendet werden?

    Ja, Absperrgitter können in allen Arten von Beuten verwendet werden, einschließlich der Langstroth BeutenSegeberger DNM Styropor Beute und Warré Beuten. Allerdings können die Größe und das Design des Gitters je nach Bienenkastentyp variieren.

  • Wann sollte ein Absperrgitter wieder aus der Beute entfernt werden?

    Das Absperrgitter wird vor dem Winter entfernt, damit das Volk frei durch den Bienenstock wandern und Winterfutter aufnehmen kann. Wenn das Gitter bleibt, kann die Königin vom Volk getrennt werden, was zu ihrem Tod durch Kälte führen kann. Außerdem kann es zu Wärmeverlust durch das Absperrgitter kommen.

  • Ist es möglich, dass eine Königin durch das Gitter passt?

    Ja, das kann vorkommen, ist jedoch selten. Manchmal ist die Königin etwas kleiner als der Durchschnitt oder die Öffnungen im Gitter sind zu groß. Unsere Absperrgitter von AllesfürdenImker haben die richtige Größe. Wenn die Königin hindurchkommt, kann dies zu Brut in den Honigzargen führen, was die Honigernte verunreinigt.

  • Wie kann ich ohne ein Absperrgitter die Wirkung des Absperrgitters erhalten?

    Das kann erreicht werden, indem man eine quadratische Beute verwendet. Platziere die Rähmchen abwechselnd in der Länge und Breite (Kalt- und Warmbau). Obwohl die Königin nach oben gehen kann, wird sie dies weniger schnell tun. Auf diese Weise kannst du versuchen, ohne Absperrgitter zu arbeiten und die Königin trotzdem aus dem Honigraum fernzuhalten.

Menü

Einloggen & mehr